Kategorien-Archiv Aktuelles

Spendenübergabe an unsere Jugendfeuerwehr

Veröffentlicht am 08. Mai 2024

Am 22.04.24 konnte die Jugendfeuerwehr Borstel-Hohenraden eine Spende über 500€ von der Firma NVN – Natursteinvertrieb Nord in Empfang nehmen.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Firma NVN – Natursteinvertrieb Nord für diese großzügige Spende mit der die weiteren Vorhaben und Anschaffungen der Jugendfeuerwehr wirkungsvoll unterstützt werden.

Festakt 100 Jahre FF Borstel-Hohenraden

Veröffentlicht am 01. Mai 2024

Am Freitagabend fand die Feier zum 100 Jährigen bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Borstel-Hohenraden in der Johannes-Schneider-Halle statt. Pünktlich um 19:00 Uhr begrüßte Wehrführer Kay Schröder ca. 180 geladene Gäste. 

Nach der Begrüßung folgte die Rede des Kreiswehrführers Stefan Mohr. Er ehrte unter anderem Thomas Voß mit dem Deutschen Feuerwehr Ehrenkreuz in Bronze und Lorenz Groth mit dem Deutschen Feuerwehr Ehrenkreuz in Silber. Er betonte das Engagement und die Leidenschaft der beiden gegenüber der Feuerwehr. 

Nach einem gemeinsamen Essen präsentierte Kay Schröder die Chronik der letzten 100 Jahre, diese hat er zusammen mit Frauke und Bernd Affeldt als Zeitzeugen gemeinsam erstellt.

Der Bürgermeister Harm Kähler hatte im Anschluss das Wort, er dankte für 100 Jahre Feuerwehrdienst und die generationsübergreifende Arbeit vieler Familien des Dorfes. Er übergab dem Wehrführer die neuen Schlüssel des MTW (Mannschaftstransportwagen).

Lorenz Groth wurde nach über 40 Jahren Vorstandsarbeit verabschiedet. Er war 10 Jahre stellvertretender Gruppenführer, 2 Jahre Gruppenführer, 2 Jahre hat er im Festausschuss mitgearbeitet, 19 Jahre war er stellvertretender Wehrführer und die letzten 12 Jahre Wehrführer, zusätzlich 8 Jahre Kreisjugendwart, sowie stellvertretender Bereitschaftsführer der Kreisbereitschaft. Zu seinem Nachfolger als Wehrführer wurde Kay Schröder, der bereits im Januar bei der Jahreshauptversammlung gewählt wurde. 

Zuletzt hatten die Gäste das Wort. Die Partnergemeinde Ahlbeck nahm Lorenz in ihre Ehrenabteilung auf, die Nachbarfeuerwehren des 10er Reviers, von denen stellvertretend Tim Hoyer (FF Prisdorf), Claus Köster (FF Pinneberg) und Marc-Oliver Peters (FF Kummerfeld) redeten, sprachen Gratulationen aus. Frau Drossinakis und Frau Bauer brachten Glückwünsche und Grüße von den Kindern der Grundschule mit. Der TUS, Männergesangsverein und Theaterverein sprachen ebenfalls Glückwünsche aus. 

Peter Münster wurde für über 60 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit geehrt, er ist 1962 eingetreten.

Zum Schluss bedankte sich Thomas Voß bei der Feuerwehr Kummerfeld, die den Tresen übernommen hatte und kündigte noch einige Termine an.

Jahreshauptversammlung 2024

Veröffentlicht am 26.01.2024

Am letzten Freitagabend fand die Jahreshauptversammlung unserer Einsatzabteilung in der Johannes-Schneider Halle statt. Wehrführer Lorenz Groth eröffnete die Versammlung pünktlich um 19:00 Uhr und begrüßte die anwesenden Gäste aus der Gemeindevertretung, die Wehrführer der Nachbarwehren und aus unserer Partnergemeinde Ahlbeck, Vertreter der Polizei und dem Amt Pinnau, sowie alle Feuerwehrkameraden und Kameradinnen.

Nach einem gemeinsamen Essen folgte der Jahresbericht 2023. Wir wurden zu insgesamt 36 Einsätzen alarmiert. Außerdem wurden diverse Brandsicherheitswachen und unzählige Stunden Ausbildung an Dienstabenden durchgeführt.

Im Anschluss an die Berichte folgten die Ehrungen, Beförderungen und Verabschiedungen:

20 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr: Tobias Benecke

30 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr: Kay Schröder

50 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr: Hayo Brandt, Olaf Eckert

Oberfeuerwehrfrau: Louisa Eller

Hauptlöschmeisterin: Bianca König

Lina Wrage wurde nach einem Jahr als Anwärterin in die Feuerwehr aufgenommen.

Der spannendste Teil des Abends stand uns noch bevor, die Wahlen, hier stand unter anderem ein neuer Wehrführer zur Wahl.

Lorenz Groth stand nach über 10 Jahren als Wehrführer und über 30 Jahren Arbeit im Wehrvorstand nicht erneut zur Wahl. Eine gesonderte Verabschiedung aus seinem Amt folgt zu einem späteren Zeitpunkt.

Zu seinem Nachfolger wurde Kay Schröder gewählt, Kay wird ab sofort die Führung der Freiwilligen Feuerwehr Borstel-Hohenraden übernehmen. Bis zur offiziellen Bestätigung und Ernennung durch die Gemeinde in Zusammenarbeit mit Lorenz.

Thomas Voß wurde in seinem Amt als stellvertretender Wehrführer bestätigt und wird dieses Amt in Zukunft weiter ausführen.

Hayo Brandt stand nach 15 Jahren als Schriftwart nicht erneut zur Wahl, zu seiner Nachfolgerin wurde Laura Dwinger gewählt.

Weiterhin wurden gewählt:

Zugführer: Jannes Wüpper

Stellvertretender Gruppenführer der 1. Gruppe: Matthias Brandt

Stellvertretender Gruppenführer der 3. Gruppe: Arne Weckwert

Stellvertretender Gerätewart: Kris Wrage

Finn Springborn und Jacob Eller wurden nach den Wahlen als Anwärter in die Feuerwehr aufgenommen. Beide sind bereits in der Jugendfeuerwehr seit einigen Jahren aktiv gewesen und haben nun die Altersgrenze zum Übertritt in die Einsatzabteilung von 18 Jahren erreicht.

Zuletzt hatten die Gäste das Wort, Claus Köster, Wehrführer der Feuerwehr Pinneberg, überbrachte die Glückwünsche und Grüße der Nachbarfeuerwehren, Kay Sierk vom Kreisfeuerwehrverband sprach ebenfalls Grußworte aus.

Harm Kähler konnte berichten das wir voraussichtlich in diesem Jahr mit einem MTW (Mannschaftstransportwagen) ein weiteres Fahrzeug in Dienst stellen können. 

Bevor er die Versammlung beendete, bedankte sich Lorenz Groth bei allen Kameraden/innen für die jahrelange treue und schloss nach fast vier Stunden die Versammlung.

JF Jahreshauptversammlung 2024

Veröffentlicht am 15. Januar 2024

Wie immer am zweiten Freitag im neuen Jahr fand letzte Woche die Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr statt. Pünktlich um 18:30 Uhr begrüßte Jugendgruppenleiter Jacob E. die anwesenden Jugendlichen, Ausbilder, den Vorstand der Einsatzabteilung, unseren Bürgermeister Harm Kähler und Gerlinde Langeloh als Kreisjugendfeuerwehrwartin.

Nach der Verlesung des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung folgten der Tätigkeitsbericht und der Kassenbericht für das Jahr 2023, in dem wir wieder viele spannende Dienste und Aktivitäten durchgeführt haben.

Helene W. und Theresa W. wurden jeweils für 100% Anwesenheit beim Dienst geehrt. Phillipp H. wurde für 96% und Arthur A. für 92% Anwesenheit geehrt. Großartige Leistung!

3 Mitglieder wurden aus schulischen oder beruflichen Gründen aus der Jugendfeuerwehr verabschiedet.

Finn S. und Jacob E. sind im letzten Jahr volljährig geworden und treten daher am nächsten Freitag bei der Jahreshauptversammlung der Einsatzabteilung in diese über.

Im Anschluss folgten die Wahlen zum neuen Jugendausschuss, dieser setzt sich im nächsten Jahr aus folgenden Jugendlichen zusammen:

Jugendgruppenleiter: Max A.

Gruppenführer 1. Gruppe: Hannes T.

Gruppenführer 2. Gruppe: Henry M.

Kassenwartin: Jette H.

Schriftwart: Ole K.

Beisitzer: Theresa W. und Helene W.

Kassenprüfer: Simon N.

Im Anschluss hatten die anwesenden Gäste das Wort, überbrachten ihre Grußworte und wünschten dem neuen Vorstand viel Erfolg bei ihren Aufgaben. Gerlinde Langeloh als Vertreterin des Kreisjugendfeuerwehrausschusses gab noch einige Termine für das Jahr bekannt. Danach schloss Wehrführer Lorenz Groth die Versammlung.

Preisskat mit Fipsen und Schwimmen

Einladung zum Preisskat, Fipsen und Schwimmen

28. Januar 2024 ab 18:00 Uhr

im Schützenhof, Quickborner Str. 122, Borstel-Hohenraden

Startgeld: 15€ pro Person

MeyerLift spendet der Jugendfeuerwehr 💪🏻🚒

Veröffentlicht am 05. Dezember 2023

Am 06. November haben Vertreter der Firma MeyerLift eine Spende an unsere Jugendfeuerwehr überreicht. Die Aktion fand im Rahmen der SystemLift initiative „Ehrensache“ statt. Um sich bei den Feuerwehren zu bedanken, wurden zwei Arbeitsbühnen mit Werbung für die Feuerwehren beklebt. MeyerLift hat uns in der Vergangenheit bereits öfter bei Einsätzen mit Arbeitsbühnen unterstützen können.
Die Beklebung wird für die nächsten fünf Jahre auf den Arbeitsbühnen verbleiben und ein Teil des Erlöses dieser Maschinen jährlich an die Feuerwehren gespendet.
Wir bedanken uns herzlich bei der Firma MeyerLift für diese großzügige Spende, mit der wir neue Ausrüstung und Aktivitäten für unsere Jugendfeuerwehr realisieren können! Dies hilft uns sehr bei der Nachwuchswerbung unserer Feuerwehr, da die meisten Mitglieder der Einsatzabteilung zuvor in der Jugendfeuerwehr aktiv waren. Vielen Dank! 😊

Shz Artikel: 
https://www.shz.de/lokales/pinneberg-schenefeld/artikel/jugendfeuerwehr-borstel-hohenraden-erhaelt-spende-fuer-fuenf-jahre-46017903

Tannenbaumverkauf 2023

In diesem Jahr bieten wir euch wieder eine große Auswahl an Nordmanntannen!

Der Tannenbaumverkauf findet statt am

09. Dezember 2023 

von 09:00 – 15:00 Uhr an der Feuerwache, Quickborner Str. 99.

  • Große Auswahl an Nordmanntannen in verschiedenen Größen
  • Kostenloser Lieferservice bei uns im Dorf
  • Suppe, Würstchen, Glühwein und Punsch

Am 13.01.2024 sammeln wir die Tannenbäume wieder ein, legen Sie den Baum dazu bitte bis spätestens 10:00 Uhr an den Sammelplätzen Huweg/Prisdorfer Weg, In de Masch/Ecke Op de Loh, Quickborner Str./ Ecke Wiesenweg, Himmelmoorweg/Roffloh, Schützenhof, Bauhof, Platz der Begegnung oder Achtern Toslag/Nedderhulden, Roffloh/Wohldweg bereit.

Sammelstellen für das Tannenbaum Einsammeln am 13.01.2024

Laternenumzug 2023

Veröffentlicht am 30. September 2023

Gestern Abend fand der traditionelle Laternenumzug durch unser Dorf statt. Während wir kurz vor dem Umzug nochmal ordentlich nass wurden hatten wir danach Glück mit dem Wetter und die Veranstaltung war sehr gut besucht. Ein Highlight für die Kinder war natürlich der Shuttle-Service mit dem Feuerwehrauto zum Startpunkt. Vielen Dank an die Feuerwehr Kummerfeld für die Unterstützung . Im Anschluss konnten die Gäste den Abend in der Feuerwache bei Getränken ausgeschenkt, von der FTG Borstel-Hohenraden, Pommes und Currywurst ausklingen lassen.

Feuerwehr unterstützt Schulverein

Veröffentlicht am 25. Juni 2023

Am letzten Samstag fand das Sommerfest des Schulverein Borstel-Hohenraden rund um die Grundschule statt. Vier unserer Kameraden haben dabei am Grillstand unterstützt. Außerdem haben wir mit unserer Drohne für den Schulverein Luftaufnahmen der Veranstaltung angefertigt. Den gesamten Erlös hat die Feuerwehr für den guten Zweck an die DKMS gespendet.

Ausbildungswochenende statt Pfingstzeltlager

Veröffentlicht am 29. Mai 2023

Da das traditionelle Pfingstzeltlager der Jugendfeuerwehren in diesem Jahr mangels eines Ausrichters ausfiel haben wir als Alternativprogramm ein Ausbildungswochenende mit unseren Jugendlichen veranstaltet. Am Freitag haben wir uns gegen 15 Uhr an der Feuerwache getroffen und sind dann gemeinsam in den Hochseilgarten nach Heist gefahren. Für diesen hatten wir Gutscheine, die wir in den letzten beiden Jahren beim Pfingstzeltlager gewonnen haben.

Nach dem wir am Abend zurück waren startete das Ausbildungswochenende, die Jugendfeuerwehr schläft dabei in der Feuerwache und muss, wie bei einer Berufsfeuerwehr Einsätze abarbeiten. Die Einsätze sind hier von den Ausbildern und Kameraden der Einsatzabteilung ausgearbeitete Übungen.

Der erste Einsatz ließ nicht lange auf sich warten, ein entlaufenes wildes Tier musste gesucht und wieder eingefangen werden. In der Nacht zum Samstag wurden weitere kleinere Einsätze abgearbeitet, darunter brennende Müllcontainer und Gefahrgutfässer die achtlos im Graben entsorgt wurden.

Der Samstag startete bereits in den frühen Morgenstunden mit einer Brandmeldeanlage, die Anlass zur Alarmierung gab, hierbei handelte es sich zunächst um einen Fehlalarm. Noch am Vormittag wurde die Jugendfeuerwehr zu einer brennenden Lagerhalle in den Himmelmoorweg alarmiert, kurz darauf zu einer Person, die nach einem Sturz in einen Graben medizinische Hilfe benötigte. Da nicht nur Brandeinsätze zu den Aufgaben einer Feuerwehr gehören folgte am Abend eine größere Technische Hilfeleistung, eine Person klemmte unter einem Transporter und musste möglichst schonend gerettet werden.

Zwischen den Einsätzen fand theoretische Ausbildung statt oder es wurden Gesellschaftsspiele gespielt, auch das Essen musste in eigen Arbeit zubereitet werden, nur eingekauft wurde dafür vorher von den Ausbildern.

Am Abend wurden die Jugendlichen zu einem brennenden Gewächshaus und in der Nacht erneut zu einem Gefahrgutfund am Straßenrand alarmiert. Bevor es am Sonntag mit dem großen Aufräumen losging, gab es noch einen brennenden Gartenschuppen als Abschluss des Wochenendes.

Bei der Verabschiedung hat man einigen Jugendlichen und Ausbildern die Müdigkeit nach dem langen Wochenende deutlich angesehen.

Auch wenn das Wochenende allen sehr viel Spaß bereitet hat freuen wir uns schon auf das nächste Jahr, wo es wieder ein richtiges Pfingstzeltlager in Elmshorn gibt.