Über uns

Über uns

Die Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Borstel-Hohenraden beginnt im Jahr 1700, als die erste Brandgilde gegründet wurde.

                  .

1879 wurde der erste Oberkommandeur des Löschwesens ernannt. Zehn Jahre später kam es zur Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Borstel-Hohenraden, welche allerdings 1899 wieder aufgelöst wurde.
1906 wurde eine Zwangsfeuerwehr gegründet und das erste Gerätehaus eingeweiht.
Zu einer Neugründung der Freiwilligen Feuerwehr kam es 1924, mit einer Mannschaftsstärke von 38 Kameraden.
Zur damaligen Grundausstattung gehörten ein Spritzenwagen und später auch ein umgebauter Milchwagen, welche von Pferden gezogen wurden.

1942 wurde dann der Spritzenwagen durch einen Tragkraftspritzenanhänger, bewegt durch einen Traktor, ersetzt.
Anfang der 50’er Jahre schaffte die Gemeinde einen Mannschaftwagen an und tauschte 1960 den Tragkrafspritzenanhänger sowie den Milchwagen durch ein
LF 8 (die „Minna“) aus.
Elf Jahre später wurde das neue Gerätehaus an der Quickborner Straße eingeweiht.

1975 bekam die Minna Verstärkung durch ein weiteres LF 8, den Opel Blitz.
Der legendäre Feuerwehrtruck (TLF 16) ersetzte 1982 die ausgediente „Minna“. Doch auch das TLF 16 traf 1990 das gleiche „Schicksal“ und wurde wie sein Vorgänger ins Feuerwehrmuseum nach Norderstedt „verbannt“. Ersetzt wurde der Truck durch das LF 16, welches 1994 einen durch Spendengelder finanzierten VW-Bus (umgebaut zu einem MTW) an die Seite bekam.

Im September 1990 wurde die Jugendfeuerwehr gegründet. Unser erster Jugendwart Gerd Seidler und sein Stellvertreter Arne Kühl legten damals den Grundstein für unsere heutige Jugendfeuerwehr. Zum 5 jährigen Jubiläum trugen die Jugendfeuerwehres des Kreises Pinneberg 1995 in Borstel-Hohenraden den Kreisjugendfeuerwehrtag aus. 2000 fand zum ersten mal des traditionelle Pfingszeltlager unter der Leitung des damaligen Jugenwartes Onnen Heitmann und seinem Stellvertreter und späteren Nachfolger als Jugendwart Tore Weckwert.

1999 wurde die neue Feuerwache eingeweiht und 2001 der Opel Blitz durch ein neues LF 8 ersetzt. Ein Jahr später wurde der VW-Bus durch ein MZF auf Basis eines Fiat Ducato ausgewechselt.

Das Pfingstzeltlager wurde erneut 2010 in Borstel-Hohenraden veranstaltet.

Im Jahr 2011 wurde das LF 8 durch ein HLF 10/6 getauscht.

Im Jahr 2013 wurde auch das LF 16 durch ein neues LF 10 ersetzt.

Im Jahr 2015 wird auch das MZF von 2001 durch ein neues MZF ausgetauscht.

Die Stärke der Wehr beträgt zur Zeit:

60 aktive Feuerwehrkamerad-innen/en
22 Mitglieder in der Jugendfeuerwehr
8 Kameraden in der Ehrenabteilung
und unzählige Fördermitglieder

Über den Autor

Feuerwehr Borstel-Hohenraden administrator